Wir bei Getsafe – Serkan, Head of Insurance Product

Serkan hat etwas geschafft, das nicht viele hinkriegen: Er hat sein Umfeld davon überzeugt, dass in der Versicherungsentwicklung zu arbeiten, Spaß macht!

Artikel

Lesedauer: 4 Minuten

2022-09-13

Hi Serkan! Du bist unser Head of Insurance Product – was bedeutet das denn eigentlich?

Hi, das ist korrekt. Als Head of Insurance Product trage ich die Verantwortung für die Versicherungsprodukte von Getsafe. Zu meinen Hauptaufgaben gehören die Leitung des Produktmanagements, Entwicklung und Optimierung sowie die Steuerung der Versicherungsprodukte. Hierzu zählen auch die internationale Marktbeobachtung und die Durchführung von Marktanalysen.

Wie bist du zu diesem Beruf gekommen?

Wieso Versicherung? Klar, nicht gerade ein Traumjob, denkt man da. Ich hatte aber tatsächlich schon recht früh das Gefühl, meine Berufung darin gefunden zu haben. Ich durfte schon während der ersten Monate meiner Ausbildung in die Produktentwicklung und meine eigenen Versicherungsprodukte entwickeln. Das war ein sehr untypischer Karriereschritt für mein Ausbildungslevel. Was mich jedoch an der Branche stört, ist, dass Versicherungen ein schlechtes Image haben – und das möchten wir bei Getsafe ändern. Niemand mag Versicherungen, aber jeder braucht sie. Meine Mission ist es, Versicherung an sich besser, das heißt kundenfreundlicher, zu machen. An Getsafe hat mich gereizt, dass die Bafin-Lizenz beantragt war und wir wussten, dass wir bald mit dem ganz eigenen Versicherer starten können – was wir ja inzwischen auch getan haben!

Das heißt, seit der Lizenz ging’s erst so richtig los…

Genau! Seitdem haben wir die volle Verantwortung gegenüber den Kunden, wir entwickeln und kalkulieren alles selbst, bearbeiten die Schäden selbst, wir geben Auskunft an die Behörden. Großartig war außerdem, unsere ersten eigenen Getsafe Produkte auf den Markt zu bringen. Das macht mich stolz, weil sie einfach richtig gut geworden sind.

Was macht denn eine Versicherung in deinen Augen ‘richtig gut’?

Kurz gesagt: Sie ist für dich da, wenn du sie brauchst. Bei uns stehen die Kund:innen im Mittelpunkt. Immerhin möchten wir, dass sie uns ihre wichtigsten Anliegen anvertrauen. Aus diesem Grund haben wir unsere rechtlichen Dokumente, wie beispielsweise die Versicherungsbedingungen, kundenfreundlicher und transparenter gemacht. Bei uns gibt es auch keine versteckten Selbstbeteiligungen und somit keine bösen Überraschungen im Schadensfall.

Was ist dein liebstes Versicherungsprodukt?

Das ist eine sehr schwierige Frage (lacht). Ein liebstes Produkt habe ich nicht, da ich alle sinnvollen Versicherungen gut finde. Sinnvoll für jeden ist vor allem die Privathaftpflichtversicherung – die schützt dich und deine Liebsten bei möglichen Schäden gegenüber Dritten in privaten Alltagssituationen. Das Produkt kann sich jeder leisten und man braucht sich keine Sorgen mehr zu machen. Es ist einfach eine super Investition.

Was ist generell dein liebster Teil von einem normalen Arbeitstag?

Ein Highlight ist immer, wenn ich an einem neuen Produkt arbeite und kreativ werde, oder wir uns mit mehreren Leuten aus unterschiedlichen Teams zusammensetzen und überlegen, was wir machen können. Kreativ zu werden bedeutet für mich, Themen neu zu denken. Wir setzen hierbei den Fokus auf unsere Kunden und wollen deren Pain-Points lösen. Wir testen vieles aus, führen Befragungen durch und passen anschließend unsere Produkte an. Ich finde es auch gut, dass es so etwas wie einen “normalen” Arbeitstag gar nicht gibt. Es gibt immer neue Sachen, neue Fragen, neue Probleme, die gelöst werden müssen.

Mal weg von der Arbeit: Gibt es Interessen, die du schon seit Kindertagen verfolgst? Und andersrum – hast du seit der Pandemie irgendwelche neuen Leidenschaften entdeckt?

Fußball und Musik begleiten mich schon mein ganzes Leben. Fußball spiele ich nicht mehr aktiv, verfolge es aber weiterhin. Seit der Pandemie habe ich das Thema Kochen für mich entdeckt. Es macht mir super viel Spaß, neue Sachen auszuprobieren und meine Skills weiterzuentwickeln.

Wie sieht ein perfekter Freitagabend für dich aus?

Eine gute Basis ist, wenn ich alle meine Ziele für die Woche erreicht habe. Wenn nichts liegen geblieben ist, kann ich entspannt und sorglos ins Wochenende mit meinen Liebsten starten. Was einen Freitagabend dann perfekt machen kann: Ein große Runde mit meinem Hund durch den Wald oder gemeinsames Kochen mit meiner Familie und Freunden.

Was ist deine nerdigste oder geekigste Eigenschaft?

Für alle, die mit dem Thema Versicherung nichts zu tun haben, ist mein Job wahrscheinlich das Nerdigste an mir (lacht). Aber mir fällt auch noch etwas ein: Ich kann mittlerweile fast alle Hunderassen, die es gibt, voneinander unterscheiden. Das ist schon ziemlich nerdig bei über 500 Rassen.

Wenn du einen eigenen Planeten hättest, worauf wäre er ausgelegt?

Menschen neigen dazu, Dinge kaputtzumachen. Damit die Menschen meinen Planeten nicht ausbeuten und zerstören können, sollte er auf Nachhaltigkeit ausgelegt sein, sodass Tiere und Menschen in Frieden miteinander leben können. Ganz nach der Devise: Aus den Fehlern der vergangenen Jahre lernen und sie nicht wiederholen.

Möchtest du mit Serkan das nächste Versicherungsprodukt bei Getsafe entwickeln? Sieh dir unsere offenen Stellen an:

Auch interessant:

Autor: Elisabeth