Wir bei Getsafe – Johanna, CRM Managerin

Johanna ist über LinkedIn auf die Jobanzeige von Getsafe gestoßen. Eine halbe Stunde später hatte sie eine Einladung zum Telefoninterview als Customer Relationship Managerin (CRM)

Artikel

Lesedauer: 4 Minuten

2021-07-01

Hallo Johanna! Wir erreichen dich gerade im Homeoffice – wie läuft das so bei dir?

Ich bin generell ein großer Fan von Homeoffice. Für mich war die Umstellung wahrscheinlich nicht so heftig wie für andere, da ich es aus früheren Zeiten schon kannte. Und ich finde es bei Aufgaben, für die ich mich stark konzentrieren muss, tatsächlich manchmal leichter. Aber der Austausch mit Kollegen und die gemeinsame Arbeitsatmosphäre fehlen mir natürlich auch sehr.

Hast du bestimmte Strategien, um dir das Home Office angenehmer zu machen?

Ich mache seit ca. 3 Jahren viel Krafttraining und bin 3-4 mal die Woche ins Fitnessstudio gegangen, weil ich auch nicht der Typ Mensch bin, der gut acht Stunden ruhig auf seinem Stuhl sitzen kann. Obwohl die Fitnessstudios geschlossen waren, hatte ich zum Glück genug Ehrgeiz, um mein Workout auch zu Hause durchzuziehen. Ich versuche immer zu variieren und habe mir ein paar Hanteln gekauft und mache außerdem viel Yoga. Seit ein paar Wochen habe ich außerdem eine Hündin, mit der ich mehrmals am Tag rausgehe. Das tut echt gut und hilft mir beim Abschalten.

Im Lockdown am Sport dranzubleiben ist eine ganz schöne Leistung! Bist du an sich ein ehrgeiziger Mensch?

Ich hatte schon immer hohe Ansprüche an mich selbst. Als Kind war das schwierig – da habe ich mich immer schnell geärgert, wenn ich etwas nicht auf Anhieb perfekt konnte und wollte deshalb schnell wieder aufgeben. Auch da hat mir der Sport geholfen, weil ich dadurch gelernt habe, an etwas dranzubleiben, ohne direkt übernatürliche Ergebnisse von mir selbst zu erwarten. Und das zahlt sich aus! Ich würde also sagen, dass ich einen gesunden Ehrgeiz habe.

Hast du Vorbilder in deinem Leben, von denen du dich leiten lässt?

Ich würde sagen, ich habe viele verschiedene Vorbilder. Zum Beispiel meinen Opa. Er war ein sehr willensstarker und zielstrebiger Mensch. Er hat immer seine Meinung gesagt und seine Werte vertreten. Er war Kriegsgefangener und hat sich danach hochgearbeitet vom einfachen Gelegenheitsarbeiter zum Ingenieur und letztendlich wurde er Schulleiter einer Ingenieurschule. Das finde ich sehr beeindruckend. Aus unternehmerischer Sicht finde ich Bill Gates auch sehr inspirierend. Ich finde es aber unheimlich wichtig, sich als Frau andere Frauen als Vorbilder zu nehmen – Stichwort Female Empowerment.

Wer inspiriert dich da besonders?

Die Gründerin der Global Digital Women, Tijen Onaran, finde ich unglaublich inspirierend. Sie hat eine Plattform zur Unterstützung anderer Frauen aufgebaut und setzt sich für Female Empowerment Themen ein. Aber es gibt noch so viel mehr Frauen, die Großartiges geleistet haben und die ich richtig cool finde. Michelle Obama, Miriam Meckel, Ada Lovelace, Margaret Hamilton, Ruth Bader Ginsburg, natürlich auch meine Mutter… die Liste geht noch weiter.

Du bist bei Getsafe ja als CRM Managerin tätig. Wolltest du das schon seit deiner Kindheit werden?

Nicht ganz (lacht). In meiner Kindheit war mein erster ernsthafter Berufswunsch immer Pilotin. Dann wollte ich eine Zeit lang Modedesignerin werden, doch letztendlich bot mir die Jobaussicht zu wenig Sicherheit für meinen Geschmack. Plötzlich wollte ich dann Gerichtsmedizinerin werden, meine Noten in der Schule waren jedoch schlichtweg zu schlecht für ein Medizinstudium. Ich habe einfach sehr viele verschiedene Interessen.

Da ist Marketing ja gar nicht mit drin! Wie kam es dann dazu?

Mit ca. 17 Jahren habe ich meine Leidenschaft für das Schreiben entdeckt und beschlossen, eine Karriere im Journalismus zu verfolgen. Ich habe deshalb Germanistik und Kunstgeschichte im Bachelor studiert und viele Praktika gemacht, z.B. beim ZDF oder SWR. Außerdem bin ich Co-Founderin und Redaktionsleiterin bei MAWAYOFLIFE, einem digitalen Stadtmagazin über Mannheim. Dadurch habe ich ganz viel Marketing on-the-job erlernt. Über meinen Job bei einer Digitalagentur ist es dann Richtung Marketing gegangen und ich bin echt happy damit, wie sich alles gefügt hat.

Und wie bist du dann letztendlich zu Getsafe gekommen?

Ich bin über LinkedIn auf die Jobanzeige von Getsafe gestoßen und eine halbe Stunde später hatte ich eine Einladung zum ersten Telefoninterview. Mein aktueller Fokus liegt aber tatsächlich nicht so sehr auf klassischen E-Mail-Kampagnen, sondern mehr auf Facebook und Google. Aber auch die Kundenkommunikation über die App gehört zu meinen Aufgaben, hier testen wir natürlich immer verschiedene neue Ansätze. Ich bin dann dafür zuständig, diese Kanäle neu aufzubauen und vor allem für die Bestandskunden ansprechend zu gestalten. Und ich überlege mir natürlich weitere Kommunikationsstrategien.

Was macht dir an deinem jetzigen Job am meisten Spaß?

Ich finde es super spannend, so viel “Kundenkontakt” zu haben. Ich arbeite zwar nicht im Kundenservice, aber im CRM Team sind wir über unsere Kampagnen in engem Austausch mit dem Customer Happiness Team. Dadurch spüre ich wirklich den direkten Impact meiner Arbeit. Außerdem finde ich es toll, dass wir bei Getsafe so stark datenbasiert arbeiten. Wir entscheiden nicht nach irgendwelchen persönlichen Vorlieben, sondern schauen uns wirklich die Daten an und lernen daraus. Mein Bereich, bei dem es um Mobile Marketing geht, ist sehr technisch und datengetrieben, das finde ich wahnsinnig spannend.

Letzte Frage – Was ist aus deiner Arbeitsroutine nicht wegzudenken?

Ein besonderes Ritual habe ich nicht, aber zum Start in den Tag gehört für mich immer, mir erstmal einen Überblick zu verschaffen indem ich in Slack, in meine Mails und natürlich in meinen Kalender schaue. Darüber hinaus versuche ich immer, an den Random Coffees teilzunehmen, bei denen man einmal die Woche zufällig jemanden aus einem anderen Team für ein (virtuelles) Kaffee-Date zugeteilt bekommt. Das finde ich extrem cool und genieße die Gespräche mit meinen Kolleginnen und Kollegen immer sehr.

Du hast Lust auf Marketing und die Random Coffees haben dich neugierig gemacht? Dann schau gerne auf unserer Karriereseite vorbei und werde Teil von Getsafe!

Auch interessant:

*In der Zwischenzeit ist Johanna zu neuen Abenteuern jenseits der Versicherungsindustrie aufgebrochen. Wenn du mit ihr in Kontakt treten willst, halte deine Augen auf LinkedIn oder Instagram offen.

Autor: Elisabeth