Einfach und immer dabei – meine digitale Versicherung

Als professionelle Kitesurferin liebt Ranja das Risiko – in ihrem Gastbeitrag berichtet sie, warum sie so überzeugt von digitalen Versicherungen ist.

Artikel

Lesedauer: 4 Minuten

2021-11-17

Mein Name ist Ranja Schlotte und ich bin professionelle Kitesurferin. Aktuell ist meine Lieblingsdisziplin die Welle. Früher bin ich sehr viel Freestyle, Big Air und ein bisschen Wakestyle gefahren. Bei wenig Wind gehe ich gerne Foilen. Beim Foilen schwebt man über dem Wasser, denn unter dem Board ist ein Tragflügel, der an einem langen Hebel befestigt ist. Für mich macht die Vielseitigkeit der Disziplinen das Kitesurfen so besonders. Es wird einfach nie langweilig.

Welche Rolle Sicherheit und Risiko in meinem Leben spielen

Das Kitesurfen ist ein Wassersport, bei dem man sich auf einem Surfboard stehend mit einem Drachen über das Wasser ziehen lässt. Die Leinen des Drachens sind circa 22 Meter lang und werden an einem Trapez befestigt, welches um die Taille getragen wird. In Notsituationen, wenn sich beispielsweise der Drachen nicht mehr kontrollieren lässt, kann man sich vom Drachen samt Leinen trennen. Der Kite würde in diesem Fall in Windrichtung wegfliegen. Werden aufgrund des wegfliegenden Kites Sachen oder Personen beschädigt, haftet der Kiter im Schadensfall. Für solche Notsituationen ist es von Vorteil, eine Haftpflichtversicherung zu haben, die das Kitesurfen miteinschließt.

Mein Weg zur digitalen Versicherung

Wenn ich das Wort Versicherung höre, verbinde ich damit Zeitaufwand durch Besuche in Geschäftsstellen, Massen an Papierkram, lange Versicherungspolicen und Unwissen darüber, welche Leistungen man im Schadensfall wirklich erhält. Für mich ist es ein zeitfressendes Thema, mit dem ich mich ungern in meiner Freizeit auseinandersetze. Hinzu kommt, dass man im Falle eines Schadens besser die Versicherungsunterlagen zur Hand haben sollte. Aber wer hat sie denn schon immer mit dabei? Ich jedenfalls nicht – mein Handy aber schon.

Meiner Meinung nach haben digitale Versicherungen viele Vorteile: kein Papierkram, weniger Zeitaufwand sowie ein einfacher und schneller Überblick über die Versicherungen und Leistungen.

Ich denke, diese Punkte leuchten ein. Jahrelang war ich bei den gleichen Versicherungen und habe mich immer wieder über den Ablauf geärgert. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch gar nicht, dass es auch anders geht – bis ich zufällig Werbung von Getsafe auf Instagram gesehen habe. Das hat mich neugierig gemacht und ich habe daraufhin die Website besucht, um mich über das Unternehmen und die Versicherungen zu informieren. Bei Haftpflichtversicherungen schaue ich immer zuerst, ob das Kitesurfen mitversichert ist. Dank der übersichtlich aufgebauten Website habe ich diese Information sehr schnell gefunden (und nicht erst nach minutenlangem Suchen irgendwo im Kleingedruckten). Getsafe hat mich schließlich überzeugt.

Einige Tage später habe ich mir die Getsafe App heruntergeladen. Die App ist sehr benutzerfreundlich aufgebaut, die Bedienung intuitiv und der Anmeldeprozess ist schnell und einfach. Über die App habe ich zuallererst die Haftpflichtversicherung abgeschlossen, was sehr unkompliziert funktioniert hat und darüber hinaus sogar noch günstig war.

Mittlerweile habe ich auch eine Fahrrad- und Kfz-Versicherung bei Getsafe. Es lassen sich alle Versicherungen über die App abschließen, überblicken und steuern. Eine Fahrradversicherung hatte ich vorher noch nicht. Aufgrund des Kitens bin ich zurzeit viel an der deutschen Nordsee, in Holland und an der französischen Küste unterwegs. Da ich für die windlosen Tage gerne mein Rennrad mitnehme, habe ich mich dazu entschieden, es gegen Diebstahl zu versichern. Schließlich habe ich noch die Kfz-Versicherung abgeschlossen, weil ich es praktisch finde, mehrere Versicherungen bei einem Anbieter und in einer App zu haben. Hinzu kommt, dass der Preis der Getsafe Kfz-Versicherung im Vergleich zu meiner vorherigen Versicherung deutlich günstiger ist (was wahrscheinlich daran liegt, dass durch den digitalen Fokus des Unternehmens Kosten eingespart werden).

Da ich mein Handy immer dabei habe, habe ich auch die Getsafe App samt Versicherungsunterlagen immer zur Hand. Für mich ist es perfekt, alles in der App zu regeln, da ich durch das Kitesurfen viel im In- und Ausland unterwegs bin. Außerdem kann ich jederzeit eine neue Versicherung abschließen oder einen Schaden ganz einfach per App melden. Zwar hatte ich noch keinen Schadensfall, seitdem ich bei Getsafe bin, aber ich habe den Schadensprozess bei konventionellen Versicherungen immer als sehr lästig empfunden. Ich erinnere mich an einen Moment – wir waren zum Trainieren in England. Es war ein sehr stürmischer Tag, ich hatte die Autotür geöffnet und durch eine Windböe ist die Tür gegen das Nachbarauto geschlagen. Ein klassischer Fall für die Haftpflichtversicherung. Leider musste ich die Person vertrösten, bis ich wieder zu Hause war, da ich meine Versicherungsunterlagen nicht dabei hatte.

Mein Fazit: nicht mehr ohne digitale Versicherung

Im Zeitalter der fortschreitenden Digitalisierung möchte ich auch meine Versicherungen digital regeln. Ich kann mir einen Wechsel zu einer konventionellen Versicherung nicht mehr vorstellen und fühle mich bei Getsafe mit der übersichtlichen App gut betreut. Darüber hinaus haben meine Versicherungen bei Getsafe genau die Leistungen, die ich suche und ich finde die Preise echt günstig. Ich würde mir wünschen, dass Getsafe in Zukunft das Versicherungsangebot um Krankenversicherungen und Auslandskrankenversicherungen erweitert. Dann hätte ich mein persönliches All-in-one-Versicherungspaket digital in einer App.

Klicke auf den Button, wenn du mehr über Ranja erfahren möchtest.

Autor: Getsafe