Getsafe expandiert nach Österreich

Der digitale Versicherer Getsafe startet mit drei neuen Produkten in Österreich. Kund:innen können seit heute eine Haftpflicht-, eine Haushalts- und eine Hundehalterhaftpflichtversicherung abschließen. Erstmals nutzt Getsafe für die Expansion die eigene Versicherungslizenz.

Presse

2022-06-01

“Dank unserer Plattform sind wir in der Lage, binnen weniger Monate in ein neues Land zu gehen – in Österreich dauerte es lediglich acht Wochen”, sagt CEO und Gründer Christian Wiens, und fährt fort: “Ich bin stolz auf das gesamte Team. Für Getsafe ist das ein Beweis für die Leistungsfähigkeit unserer Technologie, und eine Vorlage für weitere Markteintritte.”

In Österreich betritt Getsafe mit seinem konsequent digitalen Ansatz Neuland. Über die Versicherungs-App können Kund:innen mit wenigen Klicks und in Echtzeit Schäden melden, Versicherungen abschließen oder Fragen klären. Damit macht Getsafe Versicherungen nicht nur schneller und papierlos, sondern wickelt alle Schritte der Wertschöpfungskette – vom Angebot über den Vertragsabschluss hin zur Verwaltung oder Kündigung – in Echtzeit ab. Eine weitere Besonderheit: Getsafe entwickelte die Produkte basierend auf den ermittelten Bedürfnissen der Österreicher:innen. Neben persönlichen Gesprächen und Befragungen floss auch direktes Feedback aus der App in die Produktgestaltung ein.

Christian Wiens sagt: “Schon heute ist Getsafe die beliebteste Versicherungsapp in Deutschland für digital-affine Menschen – nun wollen wir diesen Erfolg in anderen europäischen Ländern wiederholen.” Perspektivisch sollen Privatpersonen bei Getsafe alle wichtigen Versicherungsprodukte aus einer Hand erhalten können.

Die Nachfrage bei Kund:innen ist hoch. Die Pandemie, volatile Finanzmärkte und Inflation, zuletzt die dramatische geopolitische Lage – all das hat das Bedürfnis der Menschen nach Absicherung und Vorsorge insbesondere über digitale Kanäle erhöht. Bei der Generation der Millennials und der Generation Z kommt eine Besonderheit hinzu: Sie haben erkannt, dass sie selbst finanziell vorsorgen und sich nicht nur auf eine staatliche Absicherung verlassen können. Gleichzeitig haben Finanzkrise und Skandale wie die Wirecard-Affäre das Vertrauen dieser Menschen in Banken und traditionelle Versicherer beschädigt.

In den kommenden Monaten arbeitet das Unternehmen an weiteren Produkten für den deutschen Markt sowie an den Zielmärkten Frankreich und Italien, für die Getsafe im März dieses Jahres Lizenzen bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht beantragt hatte. Auch in diesen Märkten will Getsafe als Versicherer tätig werden und mit einfachen Sachversicherungen wie etwa einer Haushaltspolice starten.

Seit Anfang des Jahres bietet Getsafe deshalb gemeinsam mit Partnern Produkte in den Bereichen Arbeitskraftabsicherung und Krankenversicherung an. Christian Wiens erläutert: “Neobanken und Neobroker bieten zeitgemäße Apps, um Bankgeschäfte und Aktienhandel mobil abzuwickeln. Sie sind Teil der Lösung, aber nicht genug, um gerade junge Menschen ausreichend gegen Altersarmut und andere Risiken abzusichern. Wir erleben täglich, dass Versicherern hier nach wie vor eine hohe Bedeutung zukommt. Das stimmt uns zuversichtlich, einen starken Lebens- und Krankenversicherer in Europa aufzubauen.”

Zuletzt hatte Getsafe in Großbritannien seine Haushaltsversicherung um eine Wohngebäudeversicherung erweitert und sein Angebot für den sehr großen Markt an  Eigentümer:innen vervollständigt. Der britische Markt macht bereits 25 Prozent des Wachstums von Getsafe aus. Mittlerweile zählt das Unternehmen über 50.000 britische Kund:innen. Mit über 100 Millionen Euro Wagniskapital und über 300.000 Kund:innen ist Getsafe eines der größten europäischen Insurtechs.

ÜBER GETSAFE

Getsafe denkt Versicherung neu: Komplexität und Papierkram setzt die digitale Versicherung smarte Chatbots und Automatisierung entgegen. Kund:innen können mit wenigen Klicks und in Echtzeit Schäden melden, ihren Versicherungsschutz ändern oder ihre Anliegen klären. Mithilfe seiner technologischen Plattform macht Getsafe Versicherung transparent, fair und jederzeit zugänglich – einfach per App.

Seit dem deutschen Markteintritt im Jahr 2018 hat sich Getsafe zu einem der am besten bewerteten Insurtechs in Europa entwickelt und betreut über 300.000 Kund:innen. 2020 expandierte Getsafe nach Großbritannien und plant, seine Technologie in weitere europäische Märkte zu bringen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Heidelberg und Niederlassungen in London und Berlin beschäftigt mehr als 170 Mitarbeiter:innen. 2021 erhielt Getsafe die Zulassung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Mit über 100 Millionen Euro Wagniskapital zählt es zu den zehn größten Insurtechs in Europa.

Erfahren Sie mehr über Getsafe auf unserer Webseite oder in unseren sozialen Netzwerken auf LinkedIn​ und ​Twitter​.

PRESSEKONTAKT

Dr. Lydia Prexl
Tel.: +49 151 555 69 709
E-Mail: [email protected]